Pychose-Trialog: Die Themen für das 4. Quartal

Der Psychose-Trialog ist ein offener Gesprächskreis, bei dem sich Betroffene, Angehörige und professionelle Helfer jeweils als Experten in eigener Sache auf Augenhöhe begegnen können. Der Trialog dient dem Austausch von Erfahrungen und Perspektiven zu allen Themen, die sich aus der Erkrankung ergeben.

Termine und Themen für das vierte Quartal

7. September 2022
Welche Behandlung darf ich von Psychiatern, Psychologen und Psychotherapeuten erwarten?
Welche Forderungen muss ich stellen können?

5. Oktober 2022
Was muss und darf die Nachbarschaft wissen?
Mit wem reden wir über unsere Erkrankung und mit wem nicht

2. November 2022

Psychosen über alle Generationen
Wie verändert sich das PsychoseErleben im Laufe des Lebens

7. Dezember 2022

Offener Trialog
Was uns aktuell bewegt

Unsere bisherigen Themen waren:

06. April 2022: Die Angst der Angehörigen
Wer hilft, wenn es nicht mehr auszuhalten ist?

04. Mai 2022: Anpassen oder rausfliegen?
Arbeit, Partnerschaft, Familie, Freundeskreis, Gesellschaft – Wie viel „Verrücktheit“ halten wir
aus?

01. Juni 2022: Offener Trialog
Was uns aktuell beweg

6. Juli 2022
Studium und Arbeit mit Psychose

3. August 2022
Familie – Freunde – Kolleg*innen
Was hält mein Umfeld aus?

7. September 2022
Welche Behandlung darf ich von Psychiatern, Psychologen und Psychotherapeuten erwarten?
Welche Forderungen muss ich stellen können?

An wen richtet sich der Trialog?

  • Psychose-Erfahrene aber auch andere Diagnosen)
  •  Angehörige
  • Professionelle Helfer
  •  Interessierte

Wann?

Jeden ersten Mittwoch im Monat, 18 Uhr bis 19 Uhr

Wo?

Online-Plattform Rettungs-Ring.de
& Gesundheitsamt
Nürnberg Außenstelle (Gleißbühlstraße 2, 2. OG)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

X