Über uns

 

Rettung-Ring.de ist ein virtuelles Beratungs- und Unterstützungsangebot für Menschen in psychischen bzw. seelischen Krisen.

Das Projekt bietet Menschen, die aufgrund der Corona- Zeiten in psychische bzw. seelische Krisen geraten sind, einen geschützten Raum, um sich auszutauschen, aufzutanken, ihre Nöte an- und auszusprechen.

Es gibt Menschen die Möglichkeit, mit anderen in Verbindung und Kontakt zu bleiben, obwohl wir alle aus gegebenem Anlass unsere Kontakte sehr beschränken müssen.

In Zeiten, in denen man körperlich von anderen Menschen getrennt sein ist, ist emotionale Nähe wichtiger denn je.

In Krisen ist Kreativität mehr gefragt denn je. Da sich Menschen aufgrund Kontaktbeschränkungen nicht mehr ohne weiteres treffen dürfen, nutzen wir modernste Web-Konferenzsysteme. Für die Teilnahme ist lediglich ein Handy, ein Tablet oder ein Computer mit Internetanschluss erforderlich.

Über diese Web-Konferenzen können die Teilnehmer persönlich im Austausch bleiben.

Diese einzelnen Angebote haben wir „Ringe“ genannt.

Unsere gegenwärtigen Rettungs-Ringe

Gesprächs-Ring:
Hier können sich die Teilnehmer treffen, um sich im Beisein von Moderatoren über aktuelle Anliegen auszutauschen.

Beratungs-Ring:
Hier können sich die Teilnehmer zu Themen, die von den jeweiligen Moderatoren angeboten werden, austauschen.

Freizeit-Ring:
Hier treffen sich die Teilnehmer, um gemeinsam Ihren Vorlieben und Hobbys nachzugehen. Je nach Moderator werden die unterschiedlichsten Angebote entstehen. Von kulturellen Angeboten über singen oder Bewegung bis hin zu gemeinsamen rätseln oder basteln ist vieles möglich.

Kids-Ring:
Kinder bedürfen in solchen Zeiten besonderer Aufmerksamkeit. Sie können zwar häufig verstehen, dass sie ihre Freunde und Großeltern nicht mehr sehen dürfen, oder dass sie momentan nicht in die Schule gehen können und daher zu Hause lernen müssen. Trotzdem fehlt den Kindern unglaublich viel, was bisher in ihrem Leben selbstverständlich war. Die Kinder sollen hier eine Möglichkeit erhalten, sich mit anderen Kindern auszutauschen, gemeinsam etwas malen oder zusammen Ideen entwickeln, wie sie mit der Situation umgehen können. Dies wird natürlich unter der Moderation von besonders einfühlsamen Moderatoren stattfinden.

Helfer-Ring:
Menschen in sogenannten systemrelevanten Berufen gehen tagtäglich weit über ihre eigenen Grenzen hinaus, um für uns alle da zu sein. In diesem Ring wollen wir den Helfern helfen, damit sie in ihrer wenigen Freizeit die Möglichkeit haben, auszuschnaufen und durchzuatmen. Hierfür stehen Moderatoren bereit, die sich schon vor der Corona-Zeit für Menschen in pflegenden Berufen eingesetzt haben.