Weitersagen: Wir suchen Peers als Co-Moderatoren für unsere Ringe

Die Nachfrage an unseren online-geführten Gesprächsgruppen steigt stetig weiter. Deshalb brauchen unsere Moderatoren dringend Verstärkung. Vielleicht möchten ja SIE uns unterstützen oder kennen jemand, der für uns geeignet ist – dann lesen Sie weiter oder geben diese Infos weiter. Vielen Dank!

Co-Moderatoren (m/w/d) für unsere Rettungs-Ringe gesucht:

Rettungs-Ring.de ist ein virtuelles Hilfs- und Unterstützungsangebot für Menschen in psychischen Krisen:
•

  • Tägliche Programm mit festen Zeiten
  • Moderierte Programmpunkte (z.B. Gespräche, Spiele, Quiz etc.)
  • Einfache Teilnahme von zuhause

Wir suchen Sie als Co-Moderator*in für unsere Gesprächskreise.

Zur Vorbereitung auf Ihre Tätigkeit erhalten Sie  u.a. ein Training über die eingesetzte Technik, unsere Leitgedanken und hilfreiche Tipps.

Im Training sammeln wir Ideen, wie Sie sich, Ihre Vorlieben und Talente am besten einbringen können. Das Training ist online und beginnt Mitte März.

Ihre Voraussetzungen:

  • Eigene Erfahrungen mit Krisen (egal welche) und dadurch das Wissen, dass es nach einer Krise immer weitergeht
  • Spaß an Gesprächen mit anderen Menschen
  • Bereitschaft im Team und im Tandem zu arbeiten.
  • Recoverorientierte und motivierende Arbeitsweise
  • Keine Angst im Umgang mit dem PC. Unsere eingesetzte Technik ist nicht leicht zu bedienen.

Wir bieten Ihnen ein tolles Team, das zusammenhätt und stolz darauf ist, etwas neues zu machen!

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann bitten wir um Kontaktaufnahme über kontakt@rettungs-ring.de

Hier beantworten wir Ihnen noch die wichtigsten Fragen.

Frage und Antworten

Wie viele Wochen wird das Training dauern?

Das Training dauert 8 Wochen. Im Anschluss daran werden Sie zusammen mit erfahrenen Moderatoren im Tandem in unseren Ringen eingesetzt, damit Sie viel Praxis-Wissen bekommen – bis Sie sich sicher fühlen alleine Ringe zu übernehmen.

Wie viel Zeit müssen Sie in das Training investieren?

5 Stunden die Woche (2,5 Stunden pro Woche virtuelles Training plus 2,5 Stunden Eigenarbeit).

Wie viel Zeit muss ich nach dem Training für den Rettungs-Ring investieren?

Ihr Zeitaufwand ist überschaubar. Die meisten unserer Moderatoren machen 1 Ring mit der Dauer von 1h pro Woche.
Dazu kommen im Monat einmal eine gemeinsame einstündige Team-Besprechung (Intervision).

Welche persönlichen Voraussetzungen brauche ich um mitzumachen?

  • Sie haben Sie Erfahrungen mit “Genesungs-Geschichten” bei sich selbst oder  Ihren Angehörigen
  • Sie möchten andere mit dem Wissen aus Ihrer Lebensgeschichte unterstützen
  • Sie sind bereit im Team/Tandem zu arbeiten
  • Sie möchten in Zeiten aktiv werden, in denen es sonst nur Stillstand gibt
  • Sie sind bereit neue Wege zugehen –  sei es digital oder dem Recovery-Ansatz
  • Sie sind soweit gefestigt, dass Sie sich im Augenblick nicht in einer akuten Phase befinden

Welche technischen Voraussetzungen braucht es für das Training?

PC oder Handy mit Internetzugang und Webcam, um an den Online-Trainings teilnehmen zu können.
Optional: Drucker zum Ausdrucken der Unterlagen. Gerne schicken wir Ihnen aber auch die Schulungsunterlagen zu.

Wo werden Sie nach dem Training im Rettungs-Ring eingesetzt?

Im Training wird auch gemeinsam herausgearbeitet, wo Ihre Stärken liegen – und nach diesen werden Sie dann in unseren Ringen eingesetzt.

Wer macht das Training?

Das Training wird von unserer Gründerin und Initiatorin selbst geleitet. Sie ist als “Peer der ersten Stunde” nicht nur Mitarbeiterin im sozialen Hilfssystem, sondern auch selbst Betroffene und Angehörige. Somit kennt sie “alle drei Seiten”. Beruflich war sie zuletzt in der Ausbildung von Peers bei einem internationalen Hilfsprojekt tätig. Diese umfangreichen Erfahrungen wird sie auch in das Training mit einbringen. Unterstützt wird das Training durch eine Co-Trainerin.

Finden die Trainings öfters statt – ich habe gerade keine Zeit?

Die Trainings finden 4x im Jahr statt. Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme – auch wenn Sie bei uns erst zu einem späteren Zeitpunkt mitmachen wollen.

Kann ich damit Geld verdienen?

Im Augenblick arbeiten alle beim Rettungs-Ring auf rein ehrenamtlicher Basis. Es ist aber für uns ein Oberziel,  uns für eine Bezahlung und Finanzierung einzusetzen. Derzeit sind wir mit verantwortlichen Stellen in Verhandlungen.

Haben Sie weitere Fragen, dann freuen wir uns auf Ihre Rückmeldung: kontakt@rettungs-ring.de

RettungsRing_Flyer_A4 Moderatoren gesucht

 

 

 

(1) Comment

  • Gerhard Lombardino 27. März 2021 @ 11:53

    Finde Eure Initiative gut, vor allem die trialogische Basis. Ich bin oder war Betroffener, älteres Semester (79 Jahre)
    habe vor Jahren auch eine SH-Gruppe gegründet. Z.Zt. veröffentliche ich kleinere Aufsätze zu bestimmten Themen
    im Internet.
    Würde mich freuen, von Euch zu hören.

    Gruß Lombi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X